Handy videos stocken samsung s4

Startet man die Kamera, dauert das erste Initialisieren der App erneut recht lange, rund eine Sekunde. Bis dann der Druck auf den Auslöse-Button registriert wurde, vergeht erneut eine Gedenksekunde. Dann kann man immerhin dank Burst-Funktion schnell mehrere Fotos hintereinander aufnehmen. Auch ist das im Sucher gezeigte Bild auf den genannten Konkurrenzgeräten bedeutend flüssiger. Samsung hat die Foto-App von der Samsung Galaxy Camera entnommen, insgesamt wirkt sie allerdings etwas unausgereift. Zwar hat ersteres den Vorteil, dass Presets für Makro-Fotografie, die Erstellung von algorithmisch aufgehübschten Porträts und andere Nettigkeiten sehr schnell aufgerufen werden können, dafür hapert es an der Praxis.

So muss man teils dreimal nacheinander auf ein Zahnrad-Symbol tappen, um zu grundlegenden Einstellungen zu kommen, etwa um das Bildformat zu ändern. Schade ist, dass die Photosphere-Funktion von Stock-Android 4. Generell hatten wir den Eindruck, dass die Performance und die Stabilität der Kamera-App — im Test stürzte sie mehrfach ab — etwas unter den Spielereien litt, die Samsung der Anwendung hat angedeihen lassen: Was nützt mir die Tatsache, dass die Retrofilter-Effekte für Fotos mir in einer Live-Ansicht angezeigt werden, dass ich gleichzeitig das Bild der Rück- und Frontkamera aufnehmen kann, bei Bedarf GIFs oder Standbilder mit Ton aufnehmen kann, wenn ich dafür das Lachen meines Kindes nicht mehr rechtzeitig auf ein Foto bannen kann?

Bestimmte Farbbereiche sind dann grünlich eingefärbt hier ein Beispiel. Im Fazit bleibt uns aber trotzdem, festzustellen, dass die Kamera des Galaxy S4 die beste momentan in einem Android-Smartphone verbaute ist. Die Schwächen in der Software und bei der Auslösegeschwindigkeit mindern dieses Faktum nicht. Die Software ist prinzipiell nicht schlecht und verfügt über so manches praktische Feature.

Ein Beispiel ist die Helligkeitsregelung in der Benachrichtigungsleiste, die entweder absolut justiert werden kann oder relativ zur Helligkeitsautomatik. Auch die Quick Toggles wissen uns nach wie vor zu gefallen. Die zahlreichen Toggles funktionieren dort bei Samsung sogar konsistenter als bei Google : Ein Tap aktiviert oder deaktiviert die Funktion, ein langer Tap öffnet das entsprechende Menü.

Ebenfalls klasse ist die Möglichkeit, die Benachrichtigungsleiste per Wischgeste vom oberen Bildschirmrand sichtbar zu machen, wenn sich eine App gerade im Vollbild befindet, etwa ein Spiel. Mit diesem wischt man überwiegend flüssig, aber mit trotzdem hin und wieder merkbaren Mikrorucklern vom einen Screen zum anderen. Als Beispiel sei dieses erstaunlich kryptische Nachrichtenwidget genannt, das bei einer vertikalen Wischbewegung nicht etwa mehr Nachrichten zeigt, sondern den nächsten Termin des Nutzers:. Die meist gute Homescreen-Performance wird mit einem kleinen Trick erkauft: Das statische Wallpaper scrollt nicht mit, wenn man zwischen verschiedenen Homescreens wechselt — wer den unter Umständen auf die Performance gehenden Parallax-Effekt aus Stock-Android will, muss sich einen Custom Launcher installieren.

Weniger okay ist, dass Samsung den Lockscreen um diverse Einstellungsmöglichkeiten gegenüber dem Vorgängermodell erleichtert hat und auch die von Stock-Android 4. Das fängt damit an, dass die Kategorien nicht nachvollziehbar voneinander abgegrenzt sind. Warum muss man in manchen Menüs geänderte Optionen speichern in anderen nicht? Weshalb sind manche Optionen mit Schaltern zur Aktivierung und Deaktivierung klickbar, um darüber in ein zusätzliches Menü zu kommen?

Warum verwendet Samsung für die Einstellungen immer noch ein Mischmasch-Interface mit Tabs und modalen Dialogen, als ob wir hätten und Google nie Designempfehlungen herausgegeben hätte? Und wer hat diese Hilfetexte übersetzt? Fragen über Fragen und ein Fazit: Das Einstellungsmenü des Galaxy S4 ist ein inkonsistentes schwarzes Loch, dazu geschaffen, Nutzer zu bestrafen, die sich dort hineinwagen.

Das ist schade, will Samsung in Sachen Usability doch eigentlich mit Apple konkurrieren. Klar kann man argumentieren, dass mancher gerne herumstöbert, neue Apps und Features ausprobiert. Problematisch wird das aber, wenn ein User konstant auf Funktionen trifft, die nutzlos, dysfunktional oder gar kontraproduktiv sind, Apps, die er nicht braucht oder zu denen es bessere Alternativen gibt.

Smartphone-Bildschirm ruckelt - Was kann ich tun?

Wir können hier definitiv nicht auf jede App eingehen, die Samsung mitliefert und jedes Feature, mit dem das Galaxy S4 ausgestattet ist. Schlicht, weil es zu viele sind; dies ist ein Testbericht, keine Abschlussarbeit. Zu viele Apps und Features, wären den Aufwand, sie zu beschreiben, sowieso nicht wert, weil man sie entweder gar nicht verwendet oder abschaltet, nachdem man sie ein- oder zweimal ausprobiert hat.

Zudem gehen wir nicht ein auf die Reise-App, die Hotelbuchungs-App, die Taxi-Suche, die Pizzabestellungs- und die Boulevardpostillen-App, die vorinstalliert sind und sich aber abgesehen von der Reise-App dankenswerterweise auch deinstallieren lassen.


  • handy head tracking;
  • Studie: In einem Jahr werden 6 Mio. Galaxy S4 kaputt sein.
  • wie kann man iphone 6s orten.

Bei den Apps herauszustellen ist etwa S Health. Streng genommen ist die Anwendung keine Neuerung, denn es gab sie bereits vor Monaten als separaten Download in den Samsung Apps. Mit S Health kann man seine Konsum- wie Sportgewohnheiten protokollieren und erhält so ein umfassendes Gesundheitsprofil.

Samsung versucht in dem Zusammenhang, S Health-kompatible Hardware zu verkaufen: ein Fitnessband und eine Waage mit automatischem Gewichtsdatenabgleich. S Health ist in Sachen Funktionalität in Ordnung und schick gestaltet.


  1. samsung ace kann sms nicht lesen;
  2. Selbstgedrehte Videos ruckeln beim abspielen am Handy seit ICS update.
  3. Top: Surfen und Telefonieren.
  4. In unserem Test erkannte er merklich mehr Befehle korrekt als noch vor 12 Monaten, ist aber leider nur in wenigen Bereichen von Vorteil gegenüber dem in der Zwischenzeit von Google lancierten Service Google Now. Theoretisch soll man die App im Ausland als Universaldolmetscher verwenden können … kommt einem das Konzept bekannt vor? Richtig, auch die Google-Übersetzer-App bietet eine solche Funktion und, am Rande erwähnt, ein verblüffend ähnliches Icon. Allerdings übersetzt das Pendant von Google deutlich zuverlässiger und weit weniger kurios. Fazit: S Translator ist eine App, die die Welt nicht braucht.

    Etwas ärgerlich ist nebenbei, dass man für diverse Apps einen Samsung-Account braucht, etwa S Health oder den S Translator, auch wenn sich der Sinn dessen nicht unbedingt ergeben mag. Für die Synchronisiserung abwählen kann man nur komplette Dienste. Besser wäre eine Möglichkeit gewesen, diese Informationen nach dem Druck auf eine Schaltfläche auf Wunsch des Nutzers einblenden zu lassen. Die Einrichtung gestaltete sich im Test recht einfach, die Steuerung der Geräte funktionierte gut.

    1 Variante

    Nervig waren hingegen die ständig in den Benachrichtigungen angezeigten Erinnerungen, man möge die WatchOn-App doch bitte endlich einrichten. Einmal weggedrückt, kam sie immer wieder. Positiv zu vermerken ist aber, dass Samsung das Mehr an Displayplatz nutzt und seiner Tastatur eine separate Ziffernleiste spendiert — daran könnten sich andere Software-Keyboards ruhig ein Beispiel nehmen.

    Galaxy S4 JUST THE GLASS Screen Repair BEST Video

    Neben all diesen Apps beglückt Samsung die Nutzer des Galaxy S4 auch mit zahlreichen neuen Features, kleine Gimmicks die einzeln zu- oder abschaltbar sind. Der ideelle Überbau all dieser Features scheint gewesen zu sein, das Smartphone möglichst ohne Berührung steuerbar zu machen. Gelegentlich fragt man sich dabei aber: Wozu eigentlich?

    Schluss mit langsamen Handys: Physiker erklärt: So machen Sie Ihr Smartphone umgehend schneller

    Der kapazitive Touchscreen hat eine Revolution der Nutzerinteraktion ausgelöst, sollten die Errungenschaften der vergangenen sechs Jahre für die Katz sein? Keine Angst, werden sie nicht, denn eine wirklich ernstzunehmende Bedrohung für die etablierte Touch-Interaktion stellen die Gesten und Sprachbefehle des Galaxy S4 nicht dar.

    Fangen wir mit einem ganz besonders eklatanten Beispiel an, um zu verdeutlichen, was an einigen dieser Features nicht stimmt: Die Sprachkontrolle für den Wecker. Die Idee dahinter ist, dass man der Weckfunktion im Smartphone mit einem bestimmten Schlüsselwort mitteilen kann, still zu sein. Spätestens nachdem man das erste Mal im Dreiviertelschlaf den Wecker zum Verstummen gebracht hat und ob dieser Tatsache einen wichtigen Termin verschlafen hat, würde man das Feature meiden wie der Teufel das Weihwasser. Wenn es denn überhaupt funktionieren würde — denn das Galaxy S4 weigerte sich im Test standhaft, den Sprachbefehl des Testers zu akzeptieren.

    Die Frage bleibt, warum Samsung ein nicht funktionierendes Feature implementiert. Das Galaxy S4 rühmt sich zudem damit, sich über Gesten steuern zu lassen. Das klappt zum Teil sogar recht ordentlich. Nehmen wir etwas Air Move : Damit kann man Elemente wie Widgets und App-Icons zwischen verschiedenen Homescreens hin und her bewegen, indem man sie mit einem Finger festhält und mit der anderen Hand hin- und her wischt, um zwischen den Homescreen-Seiten umzuschalten.

    Wenn man den Finger aber sowieso schon auf dem Touchscreen hat — wäre es dann nicht viel einfacher, das Icon schlicht auf dem althergebrachten Weg zu verschieben? Eine andere aktivierbare Geste ist der so genannte Quick Check , den es schon beim Galaxy Note 2 gab: Ist der Bildschirm des Gerätes ausgeschaltet und liegt es flach auf dem Tisch, muss man lediglich einmal in der Luft darüber wischen.

    Daraufhin lässt das Galaxy-Gerät den Bildschirm kurz angehen und zeigt wichtige Infos wie Uhrzeit, verpasste Anrufe und Kurznachrichten an. Alleine aufgrund dieser Fehlerquote sind wohl manche Nutzer nach kurzer Zeit genervt und nutzen die Features nicht mehr. Aber selbst wenn man die Fehlerquote in Kauf zu nehmen bereit ist, funktionieren Gesten längst nicht überall: So kann man die Scroll-Geste etwa nur in Samsungs Browser nutzen, nicht jedoch in Google Chrome.

    Schade für jeden, der Googles Browser vorzieht. Auch die so genannten Smart Features werden im Galaxy S4 ausgebaut. Ging es ursprünglich, beim Start des Galaxy S3, bei Smart Stay noch darum, zu erkennen, ob der Nutzer auf das Display blickt, um die automatische Displaydimmung zu verhindern, ist daraus mittlerweile eine Reihe aus vier Features geworden.

    Das funktioniert, aber nicht immer. Eine Frau benutzt ein Smartphone: Wenn man Apps nicht verwendet, sollte man sie löschen, um den Speicher zu schonen. Mit der Zeit werden Smartphones häufig langsamer — das ist normal, aber sehr nervig. Mit den richtigen Tricks lässt sich das Gerät wieder in Fahrt bringen. Das Smartphone ruckelt, Apps laden nicht mehr so schnell, das Gerät erscheint langsamer: Wer sein Telefon schon längere Zeit besitzt, kennt diese Probleme.

    Und dafür gibt es mehrere Erklärungen. Zum einen: "Das Betriebssystem wird bei Updates an die neueren Modelle angepasst und nicht an die alte Hardware", erklärt Alexander Spier von der Fachzeitschrift "c't". Updates nicht aufzuspielen, sei aber schlecht: Dann riskiert man Sicherheitslücken. Auch ein voller Speicher verlangsamt das Smartphone. Hier kann man nur die App deinstallieren und neu installieren. Der radikalere Weg ist ein Zurücksetzen des Smartphones auf den Werkzustand. Es dauere dann drei bis vier Stunden, das Gerät wieder neu aufzusetzen. Wer etwa bei WhatsApp die Gesprächsverläufe nicht verlieren möchte, muss diese gesondert sichern.

    Browser FireFox und IE, bei beiden geht es nicht.

    1 Angebot im Preisvergleich

    Nächstes Thema. Hilfe Community. YouTube Support erhalten. Registrieren und Konto verwalten Kontoeinstellungen verwalten Datenschutzeinstellungen verwalten Einstellungen für Bedienungshilfen verwalten Kontoprobleme beheben. Sollte dir eine der folgenden Meldungen angezeigt worden sein, besteht eventuell ein Streamingproblem: Ein Fehler ist aufgetreten.

    Samsung Galaxy S4 Preisvergleich: Jetzt Preise vergleichen!

    Zum Wiederholen tippen. Keine Serververbindung. Dieses Video ist nicht verfügbar. Ein Fehler ist aufgetreten.